wickyswelt
  Startseite
    Allgemeines
    Über Biene!
    Pony-Training
  Über...
  Archiv
  Diagnose Kreuzverschlag
  Gedichte
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Grafikgästebuch!!
   Fotos

http://myblog.de/wickyswelt

Gratis bloggen bei
myblog.de





März 2008

Lange nix berichtet. Tja, was war zwischenzeitlich??
Sturm, Regen... Ekelwetter, weswegen oftmals das Ponytraining ausgefallen ist am Wochenende. Dazwischen waren wir natürlich so oft es ging fleißig, Wicky macht sich ganz gut. Keine nennenswerten Ausraster oder ähnliches. Bin ganz zufrieden.

Letzten Donnerstag bzw. Freitag hat uns dann aber mal wieder eine Krankheit erwischt *seufz*
Biene kam am Donnerstag Abend panisch von der Weide in den Stall gerannt - völlig untypisch, für Gras lassen die beiden sich doch normalerweise von nichts beeindrucken.
Sie ließ sich auch nur schwer beruhigen und kurze Zeit später fing es dann auch schon an - Kolik. So dachte ich zu dem Zeitpunkt jedenfalls noch. Soweit so gut, ich bin nachts noch hin, es ging mal besser, mal etwas schlechter, ich wartete also noch ab und gab die Tropfen. Freitag morgen schien es besser, sie wirkte munterer und wieherte mir zur Begrüßung zu. Okay, also bin ich erstmal zur Arbeit gefahren. Nachmittags ging es Biene dann wieder ziemlich schlecht, ich habe dann den Tierarzt gerufen, der auch keine halbe Stunde später schon im Stall stand. Mittlerweile hatte Biene es ziemliches Tief erwischt, es wurde zusehenst schlimmer. Sie bekam eine Reihe von Spritzen, der Tierarzt vermutete erst ein Problem mit dem Blinddarm und nahm dann noch Blut und fuhr ganz fix in die Klinik zurück zur Blutuntersuchung.
Eine weitere halbe Stunde bekam ich dann das Ergebnis - akute Gastritis, Verdacht auf Magengeschwüre Na super....
Ich musste mir dann noch Gastroguard abholen, welches Biene über das Wochenende zweimal täglich bekommen sollte. Kurz drauf gings der kleinen Maus auch schon erheblich besser und ihr Zustand stabilisierte sich weiterhin zusehenst.
Sie wirkt jetzt wieder ganz fit, ist gestern über die Weide getobt wie ein kleines Fohlen, hat wieder gesunden Appetit, als wenn nichts gewesen wäre...

Ich habe nun Magnoguard bestellt, ein Zusatzfutter, welches den Magen schützt, welches sie ab heute Abend dann erstmal kurweise bekommt.

Ich betreibe gerade Ursachenforschung, so richtig kommt nichts wirklich in Betracht. Fütterung, Haltung... ist eigentlich alles schon magenfreundlich abgestimmt und daran wurde auch schon seit weit über einem Jahr nichts mehr geändert. Stress? Sicherlich hat diese Panik-Attacke Stress ausgelöst und ich denke, dadurch auch diesen Anfall, aber da muss ja vorher schon was im Argen gelegen haben....
Fellwechsel vielleicht? Dass Magen und Darm seit den Hufrehemedikamenten damals angegriffen sind, weiß ich ja inzwischen...

Ich hoffe jedenfalls, dass es mit dem "Magen-Mittel" jetzt besser wird. Arme kleine Biene...
18.3.08 13:33


19.03.2008

Heute habe ich mal eine Wolkenlücke dazu genutzt, Frau Wicky zu bewegen. Der Platz war halbwegs begehbar, also auf gings!!!
Gute 20 min. Longe, dabei viiiiiiele Übergänge, Schritt-Trab, und auch Schritt-Halt.
Anfangs gabs mal wieder die berühmte Wicky-Diskussion *grummel* beim Antraben. Später gings dann jedoch wirklich super-gut!
Es ist einfach ne doofe Konstellation zwischen uns... ich muss mehr an mir und meiner Körpersprache und besonders meiner Körperposition achten - Wicky dürfte ein bisschen kooperativer sein *g* Naja, Übung macht den Meister... wir arbeiten dran

Biene gehts gut. Sie bekommt seit gestern Abend das Magnoguard, welches sie sogar abends pur frist. Verdauung ist weiterhin stabil - ich hoffe inständig, dass es so bleibt!!
19.3.08 20:51


20.03.2008

Heut gabs wieder eine kleine Wicky-Einheit an der Longe. Madame war - mal wieder - auf Diskussion aus. Erst nach einem derben Ansch*** klappte es danach wirklich gut. Wicky fands nicht so toll, als es auch noch anfing zu regnen, das mag sie ja nun gar nicht... aber nach dieser Diskussion hat sie selbst im Regen nicht versucht, ihre Meinung durchzuziehen. Wahrscheinlich testet sie momentan mal wieder sehr, wie weit sie gehen kann... *grummel* ich hoffe, diese Phase geht bald vorüber. Jedenfalls ist dringend regelmäßigere Arbeit von Nöten, das ist wohl Fakt.
25 min. insgesamt

Später habe ich mir noch ein Stück Siloplane besorgt und aufm Platz "aufgebaut" - mit Stangen beschwert. Das dürfte mal was Neues und interessantes für Wicky sein. Biene kam gleich neugierig angelaufen und beschnupperte die neue Plane und stellte sich gleich - ganz selbstverständlich - drauf
Ich habe noch Luftballons und einen alten Regenschirm organisiert, kann also das Abwechslungs-Anti-Schreck-Training beginnen.
21.3.08 22:16


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung