wickyswelt
  Startseite
    Allgemeines
    Über Biene!
    Pony-Training
  Über...
  Archiv
  Diagnose Kreuzverschlag
  Gedichte
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Grafikgästebuch!!
   Fotos

http://myblog.de/wickyswelt

Gratis bloggen bei
myblog.de





LG-Zaum

Mein LG-Zaum ist da! *freu*
Habe ihn gestern Abend gleich "anprobiert" - an Wicky natürlich *g* Noch ein paar kleine Modifizierungen und dann scheints ganz wunderbar passend zu sein.
Habe dann mit den Fingern in Speichen - wie bei der Handarbeit - nachgeben im Genick u. seitliche Einwirkung/Dehnung getestet - super toll!
Ich hätte nicht gedacht, dass das so gut damit klappt! Also bin ich zuversichtlich, dass das unterm Sattel auch so gut klappen wird *hoff*
Nun muss nur noch das Wetter besser werden.... mal gucken, was das (lange, freie) Wochenende so zu bieten hat....
1.2.08 12:24


Freitag, 01.02.2008:

Da es schon fast dunkel ist, entschließe ich mich nur kurz zu etwas Handarbeit mit Wicky. Ich benutze den LG-Zaum, mit dem es viel besser klappt und ich mich auch viel sicherer mit fühle.
20 min. insgesamt - Wicky war sehr brav und hat gut mitgemacht, trotz Dämmerung und Gespenstern in den Büschen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Samstag, 02.02.2008:

Heute muss Biene auch mal wieder was tun. Sie neigt momentan wieder zu etwas Verschleimung, also ist Bewegung angesagt. Außerdem bekommt sie wieder etwas Plantagines in ihr Frühstück gemischt.
Frau Biene entpuppt sich als Pulverfass - höchst explosiv!! Nach einem Weilchen hat sie sich beruhigt und ich kann sie zur Mitarbeit bewegen.

Wicky ist heute auch mit Longieren dran. Klappt ganz gut. Das Pony ist lieb und macht ganz ordentlich mit. Nach der Longe mache ich noch den LG-Zaum drauf und mache noch gute 10 min. Handarbeit, was wieder sehr gut klappt.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Sonntag, 03.02.2008:

Biene ist heute wieder explosiv-geladen. Sie ist heute allerdings schneller zu beruhigen als am Samstag. Lasse sie viele Schritt-Trab-Übergänge gehen. Gute halbe Stunde, dann darf sie wieder auf die Weide.

Wicky habe ich heute mal nach langer Zeit wieder mit dem Kimblewick getrenst, was sehr gut klappte. Ein deutlicher Unterschied zur Schenkeltrense! Habe dann das Halfter drüber gezogen und longiert.
Frau Wicky war heute grantig/mürrisch beim Traben/Antraben und im Schritt hielt man ab und an mal gänzlich an, um evtl. mal ein kleines Päuschen machen zu können *grrrrr... *
Als dann Besuch kam war ich wahrscheinlich so abgelenkt, dass ich mich nicht mehr auf Wickys Spielchen habe eingelassen, jedenfalls klappte es ab da gleich besser. Frau Wicky konnte plötzlich flüssig vorwärts traben ohne zu murren - phantastisch! Gute halbe Stunde, dann durfte auch Wicky noch etwas auf die Weide.
4.2.08 15:10


Den inneren Schweinehund besiegen...

Gestern habe ich meinen inneren Schweinehund besiegt. Müde, lustlos, demotiviert habe ich mich in Regenhose, Regenjacke und Gummistiefeln zum Stall geschleppt. Es regnete (mal wieder), es stand alles mehr oder weniger unter Wasser.... keine guten Voraussetzungen, um was mit den Ponys zu unternehmen... *seufz*

Ich musste ziemlich gegen meinen inneren Schweinehund ankämpfen und was draus entstanden ist, war gar nicht sooo übel.....

Ich habe auf dem Mittelzirkel zwei Stangengassen und zwei Hütchengassen aufgebaut, mir meinen guten alten Bodenarbeitsstrick (der schon fast in Vergessenheit geraten ist, nun aber definitiv wieder öfter zum Einsatz kommen wird) und den "Karottenstock" geschnappt und auf gings.

Biene war ziemlich lustlos, ich schon etwas genervt, aber hilft ja alles nix. Besonders Biene muss sich bewegen, sie neigt momentan zu Verschleimung und Bewegung tut ihr somit einfach gut. Sie schnaubt schön dabei ab.
Eine gute halbe Stunde haben wir also im Schritt u. etwas Trab auf dem untersten u. Mittelzirkel gezirkelt.

Dann war Wicky an der Reihe. Madame hatte die gleiche Laune wie ich.... *seufz* Also musste ich mich arg zusammenreißen, dass es nicht wieder im Streit zwischen uns eskaliert u. endet. Das ging dann auch ganz gut. Allerdings habe ich bei Wicky schnell mein Karottenstöckchen an die Seite geschmissen und lieber nur mit dem Strick u. kreisenden Strickende gearbeitet. Fließende Seitenwechsel, seitwärtsweichen, rückwärtsrichten, Volten.... ich war wirklich zufrieden. Zuletzt noch das prompte Stoppen usw. abgefragt und Wicky war wirklich aufmerksam und bei mir. Ich werde das nun wieder öfters in unsere Arbeit mit einbeziehen.

Außerdem habe ich mir später im Stall noch Gedanken um abwechslungsreiche Arbeit gemacht und eine Liste angefertigt. Irgendwie brauche ich sowas, worauf ich zurückgreifen kann, mir Ideen und Anregungen holen kann, damit ich nicht wieder in den alten, eintönigen Trott verfalle. Mal gucken, wie das klappt...
5.2.08 12:06


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung